Paracycling World Cup in Spanien

Elmar Sternath hat sich in dieser Saison mehr auf das Kanufahren konzentriert. Aufgrund einer Schulterverletzung hat er in den letzten Monaten wieder mehr auf dem Handbike trainiert und gleich am World Cup in Cantimpalos, 60 Kilometer von Segovia entfernt, teilgenommen.
Das Zeitfahren am Freitag, 27.07.2014, bestritt er mit seiner nach wie vor hochaktuellen Rennmaschine.
Während des Zeitfahrens mussten von Elmar zwei Runden à 11 Kilometer zurückgelegt werden. Bei Temperaturen bis zu 36°C brauchte er 33:43 Minuten für die 22 Kilometer. Das reichte trotz der langen Rennabstinenz als 12. beinahe für einen Platz unter den Top-Ten. Elmar wäre ganz sicher unter den ersten Zehn gelandet, hätte er nicht den richtigen Wendepunkt am Ende der ersten Runde verpasst. Er hatte sein Handbike zu wenden und musste von beinahe Null wieder anfahren.
Während dieses Zeitfahrens brachte Elmar bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38,6 km/h über die gesamte Renndauer 170 W auf die Handkurbel. Eine voll respektable Leistung!

News